Stipendium2019-03-04T10:06:49+00:00

Das Thema

Grete Rehor vereint viele Rollen in einer Person: So war sie verdiente Frauenrechtlerin, engagierte Gewerkschafterin, kämpferische Sozialpolitikerin und stolze Wienerin.

Die Themen, welche im Zuge ihres Stipendiums ausgeschrieben werden, sollen ihre vielfältige Persönlichkeit zeigen und thematisch an ihre politische Arbeit anschließen.

„Die Situation von pflegebedürftigen Menschen 2019 in Wien“ ist daher das Recherche-Gebiet, für das 2019 das Stipendium ausgeschrieben wird.

Pflege ist natürlich ein sehr breites Feld: Welches Themengebiet, welcher Personenkreis oder welcher Zugang gewählt wird, steht der Stipendiatin bzw. dem Stipendiaten offen. Im Sinne einer freien Recherche ist der Zugang, den die Journalistin oder der Journalist dazu wählt, offen: Das Thema kann sozial- oder wirtschaftspolitisch recherchiert werden. Es kann ein datenjournalistischer Zugang oder auch für ein Filmprojekt Material gesammelt werden.

Auch jede Art der Mediengattung ist Willkommen: Ob Audio-Files erstellt, Bilder geschossen oder Videos gedreht werden. Es sind keine Grenzen gesetzt. Im Gegenteil: Multimedialität im Zugang wird positiv erlebt und als Bereicherung gesehen.

Inhaltliche Klammern des Themas sind einerseits die Aktualität im Thema: Es soll um die derzeitige Situation in der Pflege gehen. Andererseits ist – da auch Grete Rehor Wienerin war – die Bundeshauptstadt auch jene Region, in welcher die Recherche stattfinden soll.

Die Aufgabe

Um die Aktivitäten der Stipendiatin bzw. des Stipendiaten zu dokumentieren, soll ein Recherche-Tagebuch geführt werden. Dabei soll während der Zeit, in welcher das Stipendium läuft, mindestens einmal wöchentlich ein kurzer „Tagebucheintrag“ an die Organisatoren gesandt werden. Die Organisatoren erhalten damit die Rechte an den Einträgen und dürfen diese für ihre eigenen Medien verwenden. Die Stipendiatin bzw. der Stipendiat kann natürlich auch gerne den Recherche-Fortschritt über seine Kanäle – wie: Blog oder Social Media – darstellen.

Der Tagebucheintrag kann und soll bewusst mehrmedial gestaltet sein, um ein breites und buntes Bild über die Recherche und somit auch das Thema zu bieten.

Die Beiträge sollen einen Eindruck über die Fortschritte und Tätigkeiten der Stipendiaten bzw. des Stipendiaten liefern: Mögliche Beiträge können einige Bilder von einer Recherche in einem Archiv, ein kurzes Video, wo über den Fortschritt berichtet wird, oder auch ein kurzer Bericht über ein Interview sein.

Die Stipendiatin oder der Stipendiat erhält € 2.000.

Deine
Bewerbung

Interessierte können sich hier mit dem Eintragen Ihrer Daten für das Stipendium bewerben: Neben Daten zur Person ist eine kurze Motivation für den Erhalt des Stipendiums sowie ein tabellarischer Lebenslauf erforderlich.

Bewerbungsschluss ist der 25. März 2019. Die feierliche Stipendienübergabe wird am 9. April 2019 (abends) im Saal und im Rehor Studio der Politischen Akademie stattfinden. Die Teilnahme an der Stipendienverleihung ist eine Teilnahmebedingung.

Gerne können die Bewerbungsdateien in folgenden Formaten hochgeladen werden: pdf, png, jpg, jpeg





Wir ersuchen, sich jedenfalls schon die Termine für die Stipendienvergabe sowie für die Abschlussveranstaltung frei zu halten.

Kontaktiere uns!

Adresse

Maria Theresien Straße 11, 1090 Wien

E-Mail Adresse

Telefonnummer